Erfolgreich Bewerben

Seit mehr als zwanzig Jahren begleite ich Kursteilnehmer und Einzelklienten beim Bewerbungsprozess. Ob Wissenschaftler, Arbeiter, Führungskraft, Angestellte, Kreativkraft, Auszubildende, Langzeitarbeitsloser etc. – ausgehend von den Möglichkeiten des Arbeitsmarktes, den Kompetenzen und Erfahrungen kamen wir fast immer zum Ziel. Zur Wahrheit gehört: es wäre vermessen, Garantien zu geben, doch man kann durch eine professionelle Herangehensweise die Chance, die passende Position zu kriegen, massiv erhöhen. Und das ist viel.

Authentizität, Augenhöhe und Plausibilität stehen im Vordergrund. Mit rhetorischen Mitteln zu überzeugen, den formalen und aktuellen Kriterien gerecht zu werden und zuletzt sich nicht zu verstellen, das ist die Aufgabe. Ich biete Ihnen mein Know-How in einer Workshop-Umgebung oder in einem Einzelcoaching (auch kombiniert) an für alle Stationen der Bewerbung, natürlich vor allem die Königsdisziplinen: Optimieren der Unterlagen und die Gesprächsvorbereitung. Es wäre wirklich fahrlässig, beim Bewerben nicht professionell zu sein. Immerhin kann die neue Arbeitsstelle das Leben ändern.

Online-Speedcoaching

Sie wollen Sicherheit, dass Ihre Bewerbung professionell und überzeugend ist? Mein Online-Speedcoaching bietet Ihnen kompetente, kompakte, flexible und kostengünstige Beratung auf Augenhöhe. Drei Schritten mithilfe meiner Dekalog-Methode führen zum Ziel einer Bewerbung, die Ihre Chancen auf den anvisierten Job nachweisbar steigert.

  1. Wir optimieren gemeinsam Ihre zugesendeten Bewerbungsunter- lagen und ich gebe Ihnen konkrete strategische Tipps
  2. Sie bekommen zentrale Informationen zu den relevanten Fragestellungen im Bewerbungs- gespräch, auf die Sie sich vorbereiten
  3. Wir üben in einem abschließenden Online-Meeting (Skype) das Gespräch und Sie erhalten professionelles Feedback
Unterlagen Optimieren

Auf Basis von 10 Axiomen habe ich ein Bewerbungsmuster entwickelt, das überzeugt. Wichtig ist mir dabei, dass dieses Modell Ihnen genügend individuellen Spielraum lässt und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, bei Bedarf schnell zu reagieren. Viele Puzzlesteine machen eine gute Bewerbung aus. Es geht u.a. um einen überzeugend strukturierten Lebens- lauf, um ein Aufmerksamkeit erzeugendes Deckblatt,  motivierendes Anschreiben, Prüfen des Bewerbungs- bildes und der Zeugnisse (eventuell Verfassen von Zeugnisentwürfen), Erstkontakt mit potentiellen Arbeitgeber, Online-Bewerbung.

Neuorientierung | AVGS

Sowohl in Workshops als auch in vielen Einzelcoachings habe ich es häufig mit Menschen zu tun, die einen komplett neuen beruflichen Weg einschlagen. Manche nehmen an längere Umschulungen teil, manche kehren aus einer Elternzeit, Krankheit oder längeren beruflichen Auszeit zurück ins Berufsleben, manche sehnen sich nach einer neuen Herausforderung, weil sie Ihren aktuellen Arbeitsplatz nicht mehr wollen.

Die Motive sind zwar stets verschieden, immer geht es jedoch darum, den schwierigen ersten Schritt zu machen und dann loszulegen.  Dabei berate, begleite und motiviere ich Sie. Wir recherchieren nach attraktiven Stellen, prüfen Stellenangebot, konzipieren eine Strategie, durchdenken mögliche Weiterbildung, erstellen Unterlagen, ein neues Bewerbungsfoto wird ins Auge gefasst, gestalten ein Profil bei Xing oder Linkedin und  bereiten schließlich das Vorstellungsgespräch auf Augenhöhe vor. So gehen wir gemeinsam Schritt um Schritt vorwärts zu Ihrer neuen Arbeitsstelle.

Falls Sie einen AVGS-Gutschein haben, ich arbeite mit zertifizierten AVGS-Partner zusammen.

Bewerbungsgespräch üben

Eine prinzipielle Überlegung leitet mein Arbeiten bei der Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch. Es ist das Moment der Augenhöhe, um die eigene Kompetenz authentisch und ohne falsche Bescheidenheit sichtbar werden zu lassen. Ein Bewerber ist kein Bittsteller, sondern der zukünftige motivierte und produktive Mitarbeiter, der die Not eines Arbeitgebers heilt, nämlich eine ausgeschriebene Stelle zu besetzen. Dieses Selbstverständnis zu stärken, das sehe ich als meine vornehmste Aufgabe. Wie leiste ich das?

  1. Ich habe über die Jahre ein eigenes System der wichtigsten Fragestellungen aus Gesprächen mit Personalern und Klienten entwickelt. Diesen zentralen Fragen individuell auf den Grund zu gehen, stärkt das eigenen Selbst- bewusstsein.
  2. Um in einen wirklichen Dialog auf Augenhöhe zu treten, mache ich Sie vertraut mit rhetorischen Gesprächsführungstechniken. Auch dem Bewerber obliegt es, Dialog zu können.
  3. Ein zentraler methodischer Ansatz ist die Arbeit mit der Videokamera und das Auswerten der Aufnahme. Übung macht den Meister. Neben der Qualität der generellen Argumentationslinie werden auch körpersprachliche Hintergründe thematisiert.
Unsere konkrete Zusammenarbeit

Nach dem ersten Kontakt und einem kurzen Kennenlerngespräch senden Sie mir Ihre kompletten Unterlagen, d.h. Ihre Bewerbung und die Ausschreibung der offenen Stelle. Das Speedcoaching selbst besteht dann aus drei Online-Meetings (per Skype).

  1. Online-Meeting
    Gemeinsam besprechen wir die Unterlagen und ich unterbreite Ihnen Vorschläge zur Optimierung, die Sie nach Ihrem Ermessen umsetzen.
  2. Online-Meeting
    In dem Moment, in dem Sie zu einem Interview eingeladen werden, bekommen Sie detaillierte Informationen zur Vorbereitung des Vorstellungs- gesprächs.
  3. Online-Meeting
    Wir üben zeitnah zum realen Gespräch gemeinsam das Interview auf Basis der Vorbereitung des zweiten Meetings. Sie erhalten abschließend ein qualifiziertes Feedback.

Ihr Vorteil ist, dass die Meetings konkret, kurz und konzentriert das Wesentliche liefern, um sich professionell bewerben. Jedes Meeting dauert 1-2 UEs (UE=45 Minuten). Durch die Form des Online-Meetings ist große Flexibilität garantiert. Termine vereinbaren wir gemeinsam.
Selbstverständlich kann ich nicht garantieren, dass Sie eingeladen werden und die anvisierte Stelle bekommen. Ich kann nur Ihre Chancen erhöhen und Ihre Unterlagen auf ein professionelles Niveau heben. Falls Sie nicht eingeladen werden, finden die beiden Meetings zum Bewerbungs- gespräch als Teil des Speed-Coachings dennoch statt.
Der Preis für dieses Coaching-Angebot ist 180 €. Dieses Honorar, wird zu Beginn des Coachings fällig, d.h. in dem Moment, wo ich Ihre Unterlagen per Email erhalten habe, habe wir eine vertragliche Abmachung. Inbegriffen ist eine Auswahl an Infomaterial.

Der Weg zu guten Unterlagen
  1. Nach dem Kontakt klären wir abhängig vom Status Ihrer Unterlagen das weitere Vorgehen. Wichtige Fragen sind u.a., ob Fristen eingehalten werden müssen, ob Sie schon in Kontakt mit ihrem zukünftigen Arbeitgeber getreten sind, ob Sie planen, sich auch initiativ zu bewerben oder einen Flyer für eine sog. Jobmesse zu gestalten.
  2. Idealerweise treffen wir uns zur Besprechung (gerne auch per Skype), um kurz die Zusammenhänge zu klären. Natürlich möchte ich auch Sie und Ihren Berufsweg kennen lernen.
  3. An die Arbeit! In Kürze stelle ich Ihnen die wichtigsten Prinzipien über das Überzeugen im schriftlichen Bewerben vor und mache Sie mit Formen der schriftlichen Bewerbung vertraut. Ausgehend von diesem Fundament optimieren wir Ihre Unterlagen.
  4. Das Optimieren umfasst den kompletten Aufbau der Unterlagen, vom Photo bis zum Zeugnis (gegebenenfalls formulieren wir ausstehende Zeugnisse), vom überzeugenden Anschreiben bis zum Layout, vom Aufbau des Lebenslaufes bis zur Kommunikation mit dem zukünftigen Arbeitgeber.
  5. Über Email ist es schließlich möglich, dass Sie mir weitere Bewerbungen zusenden und ich Ihnen kommentierende Vorschläge mache.
  6. Falls es zum Bewerbungsgespräch kommt, und bei meinen Kunden kommt es oft dazu, biete ich Ihnen selbstverständlich auch die professionelle Vorbereitung.
Schritt um Schritt zum Ziel
  1. Nach dem Erstkontakt und dem Kennenernen skizzieren wir gemeinsam eine an Ihre Erfahrungen, Kompetenzen und Vorstellungen angepasste Strategie, eine neue Perspektive in den Blick zu nehmen. Der Nebel lichtet sich.
  2. Wir recherchieren nach attraktiven Stellen, prüfen Stellenangebot,  durchdenken relevante Weiter- bildung. Hier geht es darum, sich mit den Möglichkeiten eines Plan A, Plan B und Plan C  zu beschäftigen.
  3. Nun beginnt der technische Teil. Schritt um Schritt. Wir erstellen vollständige Bewerbungsunter- lagen, Recherchieren relevante Weiterbildungsangebote, Erarbeiten eine Initiativbewerbung, einen Werbeflyer für eine sog. Jobmesse, ein neues Bewerbungsfoto wird ins Auge gefasst, gestalten ein Profil bei Xing & Linkedin, und  bereiten schließlich, im Idealfall, das Vorstellungsgespräch beim neuen Arbeitgeber vor.
Wir stellen Augenhöhe her!
  1. Nach dem persönlichen Erstkontakt mache ich mich vertraut mit Ihrem Profil, Ihren Bewerbungsunterlagen, den Hintergründen der ange- strebten Stelle, Ihren bisherigen Erfahrungen mit Bewerbungs- gesprächen und natürlich mit Ihren Lernerwartungen.
  2. Ich habe ein eigenes System der wichtigsten Fragestellungen, das ich Ihnen vorstelle werde. Ausgehend von diesen zentralen Überlegungen ergänzen wir gemeinsam  den Katalog um individuelle Frage- stellungen.
  3. Gemeinsam erarbeiten wir anhand dieser Fragestellungen einen Habitus, eine innere Haltung und Körpersprache, die authentisch, wahrhaftig und überzeugend dem Arbeitgeber die Eignung, die Persönlichkeit und Motivation offen legt.
  4. Komplettiert wird die Vorbereitung durch die Simulation des Gesprächs mit Hilfe der Videokamera mit qualifiziertem Feedback. Dabei geht es nicht vorrangig um kritische Nabelschau, sondern auch darum, die vorhandene Qualität des eigenen Auftritts objektiv wahrzunehmen.